Die sichere Anlage des Pneumoperitoneum ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine suffiziente Laparoskopie. Der ungarische Internist und Pulmonologe János Veres (14.11.1903 – 27.01.1979) entwickelte 1932 im Komitatsspital Kapuvar/ Ungarn eine Insufflationsnadel, die trotz verschiedener Versuche, sie zu verbessern, in ihrer ursprünglichen Form bis heute auf Grund ihrer Federmechanik eine komplikationsarme Gasinsufflation erlaubt und weltweit verbreitet ist.

In der Veröffentlichung der Deutschen Medizinischen Wochenschrift aus dem Jahre 1938 wurde der Name des Autors, Dr. János Veres, mit Dr. János Veress fehlerhaft gesetzt und in die laparoskopische Literatur übernommen. Die Geburtsurkunde vom 22. November 1903 belegt zweifelsfrei die Schreibweise "János Veres".

 

Wir danken Herrn Dr. med. Roland Veres für das Überlassen von Bild- und Schriftmaterial ganz herzlich.

Autoren:

  • Dr. med. Manfred Schollmeyer
  • Dr. med. Petra Meyer, Collm Klinik Oschatz