Preise & Förderungen

Wir schreiben jährlich drei mit je 2.000 Euro dotierte Preise aus.

Prämiert werden innovative klinische und experimentelle Arbeiten im Bereich der gynäkologischen Endoskopie.

Namensgeber der Preise sind drei bedeutende deutsche Gynäkologen.
Sie haben herausragende Pionierarbeit auf dem Gebiet der endoskopischen Chirurgie geleistet:

Das Liselotte-Mettler-Stipendium wurde 2014 erstmals vergeben. 
Es soll den wissenschaftlichen Austausch, besonders jüngerer Mitglieder, im In- und Ausland unterstützen. Die Vergabe erfolgt alle zwei Jahre. 

Zwei weitere Initiativen beschloss der Vorstand im Jahr 2014: