Kompetenz für Könner.

Zertifizierungen für die Teilnahme an unseren MIC-Kursen steigern Ihre Kompetenz und Reputation gleichermaßen.

Als Mitglied der AGE sind Sie bereits Spezialist auf Ihrem Gebiet. Doch: Besser geht immer! Wir bieten unseren Mitgliedern in den AGE-Ausbildungszentren eine Auswahl an hochkarätigen Kursen, damit Sie die neusten Verfahren und Techniken beherrschen und Ihre Patientinnen immer besser unterstützen.

    • 10.07.2024 – 12.07.2024 Kiel School of Gynaecological Endoscopy

      MIC Grundkurs – AUSGEBUCHT

      Kiel School of Gynaecological Endoscopy
      Arnold-Heller-Str. 3 (Haus 24)
      24105 Kiel
      Deutschland

      Ansprechpartner: Saskia Struck
      Tel.: 0431 500 21450
      Mail: kiel.school@uksh.de

      Sprache: Deutsch
      Veranstaltungstyp: Ausbildung, Fortbildung
      Kiel School

    • 22.07.2024 – 23.07.2024 Universitätsklinikum des Saarlandes

      MIC Grundkurs

      Universitätsklinikum des Saarlandes
      Kirrberger Straße 100
      66421 Homburg/Saar
      Deutschland

      Ansprechpartner: Daniela Fuchs-Hoffmann
      Tel.: 0681 – 960 – 800 25
      Mail: etc@gyn-saar.de

      Sprache: Deutsch
      Veranstaltungstyp: Ausbildung, Fortbildung
      Programmflyer

    • 24.07.2024 – 25.07.2024 Universitätsklinikum des Saarlandes

      MIC Fortgeschrittenenkurs

      Universitätsklinikum des Saarlandes
      Kirrberger Straße 100
      66421 Homburg/Saar
      Deutschland

      Ansprechpartner: Daniela Fuchs-Hoffmann
      Tel.: 0681 – 960 – 800 25
      Mail: etc@gyn-saar.de

      Sprache: Deutsch
      Veranstaltungstyp: Ausbildung, Fortbildung
      Programmflyer

    • 03.09.2024 – 04.09.2024 Evangelisches Klinikum Köln Weyertal GmbH

      MIC Fortgeschrittenenkurs

      Evangelisches Klinikum Köln Weyertal GmbH
      Weyertal 76
      50931 Köln
      Deutschland

      Ansprechpartner: Annette Lüdemann
      Tel.: 0221 479 5300
      Mail: annette.luedemann@evk-koeln.de

      Sprache: Deutsch
      Veranstaltungstyp: Ausbildung, Fortbildung
      Programm und Anmeldung

    • 09.09.2024 – 11.09.2024 Kiel School of Gynaecological Endoscopy

      MIC Grundkurs – AUSGEBUCHT

      Kiel School of Gynaecological Endoscopy
      Arnold-Heller-Str. 3 (Haus 24)
      24105 Kiel
      Deutschland

      Ansprechpartner: Saskia Struck
      Tel.: 0431 500 21450
      Mail: kiel.school@uksh.de

      Sprache: Deutsch
      Veranstaltungstyp: Ausbildung, Fortbildung
      Kiel School

  • WocheMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
      MIC Grundkurs – AUSGEBUCHT    
     MIC Grundkurs AUSGEBUCHT    
    2410Juni11 12 13 14 15 16 
         2. AGE Robotik-Tage 
         MIC Grundkurs 
    2517Juni18 19 20 21 22 23 
    2624Juni25 26 27 28 29 30 
    2701Juli02 03 04 05 06 07 
       MIC Grundkurs – AUSGEBUCHT  
    2808Juli09 10 11 12 13 14 
    Schließen

    2. AGE Robotik-Tage

    Universitätsklinikum Freiburg (Klinik für Frauenheilkunde)
    Hugstetter Str. 55
    79106 Freiburg
    Deutschland

    Ansprechpartner: Universitätsklinikum Freiburg Stabsstelle Unternehmenskommunikation Veranstaltungsmanagement
    Tel.: 0761 270 19210
    Mail: veranstaltung@uniklinik-freiburg.de

    Sprache: Deutsch
    Veranstaltungstyp: Kongress
    Programm und Anmeldung

    Schließen

    MIC Grundkurs – AUSGEBUCHT

    Kiel School of Gynaecological Endoscopy
    Arnold-Heller-Str. 3 (Haus 24)
    24105 Kiel
    Deutschland

    Ansprechpartner: Saskia Struck
    Tel.: 0431 500 21450
    Mail: kiel.school@uksh.de

    Sprache: Deutsch
    Veranstaltungstyp: Ausbildung, Fortbildung
    Kiel School

    Schließen

    MIC Grundkurs

    Vivantes Auguste Viktoria Klinikum Berlin
    Rubenstr. 125
    12157 Berlin
    Deutschland

    Ansprechpartner: Farnaz Jakubek
    Tel.:
    Mail: Farnaz.Jakubek@vivantes.de

    Sprache: Deutsch
    Veranstaltungstyp: Ausbildung, Fortbildung

    Schließen

    MIC Grundkurs – AUSGEBUCHT

    Evangelisches Klinikum Köln Weyertal GmbH
    Weyertal 76
    50931 Köln
    Deutschland

    Ansprechpartner: Annette Lüdemann
    Tel.: 0221 479 5300
    Mail: annette.luedemann@evk-koeln.de

    Sprache: Deutsch
    Veranstaltungstyp: Ausbildung, Fortbildung
    Programm und Anmeldung

    Schließen

    MIC Grundkurs AUSGEBUCHT

    Kiel School of Gynaecological Endoscopy
    Arnold-Heller-Str. 3 (Haus 24)
    24105 Kiel
    Deutschland

    Ansprechpartner: Saskia Struck
    Tel.: 0431 500 21450
    Mail: kiel.school@uksh.de

    Sprache: Deutsch
    Veranstaltungstyp: Ausbildung, Fortbildung
    Kiel School

Mehr Reputation durch Zertifizierung

Nach Abschluss eines Kurses können Sie eine Zertifizierung beantragen. Grundlage dafür ist das Konzept von J. Hucke, R. L. De Wilde, K. Kolmorgen, D. Wallwiener bzw. die überarbeitete Fassung durch die AGE Task Force mit PD Dr. Olaf Buchweitz, Prof. Dr. Juhasz-Böss, PD Dr. Julia C. Radosa, und PD Dr. Sebastian D. Schäfer.

Die Zertifikate bauen aufeinander auf und sind jeweils fünf Jahre gültig. Anschließend können Sie eine Rezertifizierung beantragen. Bei der Auswahl der geforderten Veranstaltungsteilnahmen beachten Sie bitte auch die Auflistung der Veranstaltungen (2019–2024) mit dem Siegel „Von der AGE empfohlen“

Zertifikat MIC I

Die MIC-I-Zertifikat bestätigt die sichere Handhabung der hysteroskopischen und laparoskopischen Eingriffe im Sinne einer Basisdiagnostik und -therapie.

Das Zertifikat gilt für die gesamte Zeit Ihrer Mitgliedschaft und erlischt für den Fall Ihres Ausscheidens aus der AGE automatisch.

  • Zertifizierungsantrag und -anforderungen
Gültigkeit und Gebühren

Gültigkeit: unbegrenzt über die Dauer der Mitgliedschaft; automatisches Erlöschen des Zertifikats bei Ausscheiden aus der AGE
Gebühr: 75 Euro

Zertifikat MIC II

Aufbauend auf MIC I steht das Zertifikat MIC II steht für eine spezialisierte Diagnostik und Therapie in Kliniken und Praxen. Die geforderten OP-Zahlen laparoskopischer und hysteroskopischer Operationen spiegeln Ihre Erfahrung in der minimal-invasiven Chirurgie. Achtung: Die eingereichten OP-Berichte dürfen maximal fünf Jahre alt sein; diagnostische Eingriffe zählen nicht. Das MIC-II-Zertifikat hat eine Gültigkeit von fünf Jahren.

  • Zertifizierungsantrag und -anforderungen
  • Voraussetzungen und Antrag auf Rezertifizierung
Gültigkeit und Gebühren

MIC II

Gültigkeit: 5 Jahre ab Datum auf der Urkunde
Gebühr: 250 Euro

MIC II Re-Zertifizierung 

Gültigkeit: 5 Jahre ab Datum auf der Urkunde
Gebühr: 250 Euro

Zertifikat MIC III

Das MIC-III-Zertifikat setzt gültige Zertifizierungen für MIC I und MIC II voraus. Daraus ergibt sich bereits, dass Sie seit mehreren Jahren als Operateur aktiv sind. Weitere Voraussetzung sind regelmäßige Fortbildungen sowie wissenschaftliche Beiträge, die die Weiterentwicklung der minimal-invasiven Chirurgie nachweislich vorangetrieben haben. Das Zertifikat ist fünf Jahre gültig.

  • Zertifizierungsantrag und -anforderungen
  • Voraussetzungen und Antrag auf Rezertifizierung
Gültigkeit und Gebühren

MIC III

Gültigkeit: 5 Jahre ab Datum auf der Urkunde
Gebühr: 650 Euro

MIC III Re-Zertifizierung

Gültigkeit: 5 Jahre ab Datum auf der Urkunde 
Gebühr: 650 Euro

Zertifikat MIC III A

Das MIC-III-A-Zertifikat setzt neben gültigen Zertifizierungen für MIC I und MIC II, regelmäßigen Fortbildungen sowie maßgeblichen wissenschaftlichen Beiträgen eine Lehrtätigkeit, AGE-Gremienarbeit, Leitlinienerstellung sowie die Leitung wissenschaftlicher Studien voraus. Das Zertifikat ist fünf Jahre gültig.

  • Zertifizierungsantrag und -anforderungen
  • Voraussetzungen und Antrag auf Rezertifizierung
Gültigkeit und Gebühren

MIC III A

Gültigkeit: 5 Jahre ab Datum auf der Urkunde
Gebühr: 650 Euro

MIC III A Re-Zertifizierung

Gültigkeit: 5 Jahre ab Datum auf der Urkunde 
Gebühr: 650 Euro

Zertifikat MIC III A Senior

Das MIC-III-A-Senior-Zertifikat ist die Krone der Zertifizierungen! Sie setzt unter anderem einen MIC-III-Status seit 15 Jahren und damit ein zweimalige Rezertifizierung voraus. Das Zertifikat ist fünf Jahre gültig.

  • Zertifizierungsantrag und -anforderungen
  • Voraussetzungen und Antrag auf Rezertifizierung
Gültigkeit und Gebühren

Gültigkeit: 3 Jahre ab Datum auf der Urkunde 
Gebühr: 375 Euro

AGE-Ausbildungszentrum

Auch bei der AGE gilt: Die Operateure können nur so gut wie ihre Ausbilder sein. Deshalb legen wir großen Wert darauf, dass schon die Ausbildungsinstitutionen den AGE-Anspruch erfüllen, die minimal-invasive Gynäkologie und Geburtshilfe voranzubringen. Neben nachweislicher Erfahrung anhand von Fallzahlen ist die Qualifikation der LeiterInnen der Ausbildungszentren maßgeblich für die AGE-Anerkennung.

Gültigkeit und Gebühren

AGE-Ausbildungszentrum

Gültigkeit: 5 Jahre ab Datum auf der Urkunde
Gebühr: 1.000 Euro

AGE-Robotik-Ausbildungszentrum

Gültigkeit: 5 Jahre ab Datum auf der Urkunde
Gebühr: 750 Euro

Nachweis relevanter Eingriffe

Pro Jahr müssen in einem AGE-Ausbildungszentrum mindestens 750 operative laparoskopische und mindestens 50 operative hysteroskopische Eingriffe vorgenommen werden. Die laparoskopischen Eingriffe werden nach Schweregrad eingeteilt (Chi et al., modifiziert von J. Radosa et al.) und müssen innerhalb der drei Jahren vor der Zertifizierung erbracht worden sein.

Operative Laparoskopien

  • Typ I: 150 Eingriffe (KEINE diagnostischen Eingriffe)
  • Typ II: 250 Eingriffe 
  • Typ III: 250 Eingriffe
  • Typ IV: 100 Eingriffe 

Operative Hysteroskopien

Insgesamt müssen mindestens 50 operative hysteroskopische Eingriffe mit drei der fünf folgenden Verfahren vorgenommen worden sein:

  • Myomresektion
  • Polypresektion
  • Septumdissektion
  • Endometriumablation
  • Behandlung Synechien III–IV°

Hinzu kommen:

  • Nachweis ganztägiger Hospitationen von mindestens zwei Ärzten pro Jahr am Zentrum zu Ausbildungs- und Informationszwecken in der Endoskopie innerhalb der letzten drei Jahre
  • Beschreibung des Lagerungsstandards bei laparoskopischen Eingriffen

* Definition der Anforderungen und Typen

Nachweis der Qualifikation der Leitenden des Ausbildungszentrums

Leitende eines AGE-Ausbildungszentrums müssen mindestens die Qualifikation MIC II vorweisen können, jährlich mindestens einen Grundkurs gynäkologische Endoskopie sowie einen Kurs für fortgeschrittene gynäkologische Endoskopie durchführen.

Begutachtung und Audit

Mindestens ein Kurs innerhalb der Anerkennungsperiode bzw. vor der Anerkennung muss durch einen ehemaligen AGE-Präsidenten begutachtet werden. Dazu macht der Ausbildungsleiter einen Terminvorschlag mit zwei Monaten Vorlauf. Die AGE benennt dann einen Gutachter. Die Kosten für Reise und Unterkunft trägt das Zentrum.

Schriftliche Kompetenzerhebung

Das Audit erfolgt über Erhebungsbögen zum Grund- und Fortgeschrittenenkurs und schließt mit einer schriftlichen Bewertung des Gutachters. Der AGE-Vorstand entscheidet auf Basis dieser Bewertung über die Anerkennung Klinik/des Zentrums als AGE-Ausbildungszentrum. Lehnt der Vorstand die Anerkennung ab, kann nach zwölf Monaten ein erneuter Zertifizierungsantrag gestellt werden. 

Engagement in Forschung und Lehre

Zusätzlich müssen sich die Leiter bzw. mindestens ein Mitarbeiter im Bereich Forschung und Weiterbildung national und/oder international engagieren und dabei mindestens zwei der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Federführende Rolle des Zentrums bei einem wissenschaftlichen endoskopischen Projekt in den letzten fünf Jahren
  • Teilnahme an mindestens zwei wissenschaftlichen Projekten in den letzten fünf Jahren
  • Eine endoskopische Veröffentlichung in den letzten fünf Jahren oder zwei Ko-Autorenschaften als Erst- und/oder Letztautor(en)
  • Referententätigkeit des Zentrumsleiters/Mitarbeiters bei mindestens zwei Fortbildungen/Kongressen (national und/oder international) in den letzten zwei Jahren

AGE-Robotikzentrum

Mit der Einführung eines Curriculums für die Robotikausbildung wurden auch die Anforderungen an die Qualifikation der Robotik-Ausbildungszentren festgelegt. Zentren, die diese Anforderungen erfüllen, können sich als AGE-Robotikzentrum zertifizieren lassen. Die Zertifizierung erfolgt personen- und zentrumsgebunden.

Nachweis relevanter Eingriffe

Innerhalb der drei zurückliegenden Jahre müssen in einem AGE-Ausbildungszentrum mindestens 75 Roboter-assistierte Eingriffe durchgeführt worden sein. Darüber hinaus muss das Zentrum pro Jahr drei bis zehn Hospitanten aus den Reihen des AGE zulassen und diese Hospitationen mit Name und Datum dokumentieren.

  • Typ II-Eingriffe bei hochgradig veränderter Anatomie und dadurch komplizierten Eingriffen, wie
    • Hysterektomien mit einem Uterusgewicht > 1000 g
    • komplexe Myomenukleationen von intramuralen, teils submukösen Myomen bei großen Myomen >300g oder multiplen Myomen an Vorder- und Hinterwand)
    • Kombinationseingriffe von Typ-III-Eingriffen wie Hysterektomie bei schwerer Endometriose bzw. mit schweren Adhäsionen durch Voroperationen oder Endometriose (ausgedehnte Darm- bzw. Ureterpräparationen o.ä.)
  • Hysterektomie: LASH /TLH (>SL 12cm/>500g/am oder über Symphyse/sonogr. Vol. >500ml)
  • Radikale Hysterektomie
  • Myomenukleation (intramural, intraligamentär)
  • Niche-Rekonstruktion
  • Endometrioseresektion ASRM III/IV, #Enzian O2/O3 /A2/B2/C1 (mit kompletter Resektion bezogen auf das jeweilige Kompartiment),
  • Ureterolyse, P2–3 (am Zwerchfell)
  • Mikrochirurgische Tubenrekonstruktion distal
  • Zerviko-(Kolpo-)Sakropexie, Pektopexie
  • Sentinel-LNE
  • Paraaortale LNE
  • Pelvine Lymphonodektomie
  • Omentektomie

Nachweis der Qualifikation der Leitenden des Ausbildungszentrums

Der Leitende des Robotikzentrums muss mindestens über das MIC II-Zertifikat verfügen und regelmäßige Fortbildungen im Bereich der robotergestützten Operationen (Robot assisted surgery, RAS) besucht bzw. beaufsichtigt haben. Außerdem muss die Teilnahme an den seit 2023 stattfindenden AGE-Robotik-Tagen dokumentiert werden.

Zertifizierungsanforderungen und -anträge

Voraussetzung für den Antrag auf Zertifizierung ist die AGE-Mitgliedschaft. Um zügig bearbeitet werden zu können, bitten wir Sie, folgende generelle Anforderungen zu beachten:

  • Es werden nur vollständige Anträge, mit nach Typen sortierten Anhängen bearbeitet.
  • Reichen Sie Ihre Dateien auf elektronischem Wege im Excel- oder PDF-Format ein, etwa über wetransfer.com. Für postalisch eingereichte Unterlagen für Kurse und Ausbildungszenten erheben wir eine gestaffelte Bearbeitungsgebühr zwischen 10 Euro (MIC I), 35 Euro (MIC II) und 50 Euro (MIC III)
  • Die Dokumentationen der Operationen müssen folgende Angaben enthalten:
    • Nennung des 1. und 2. Operateurs
    • Hauptprozedur; pro Operation (LSK) wird nur ein Eingriff gewertet; Kombinationseingriffe gelten nicht als zwei Prozeduren
    • OP-Code, Fallnummer und OP-Datum (Achtung: Wir benötigen eine schriftliche Bestätigung der Verwaltung, dass die Liste von der Klinik autorisiert ist)
  • Führen Sie nur Operationen auf, die noch nicht für eine vorangegangenen Zertifizierung eingereicht wurden
  • Bevor wir mit der Prüfung beginnen, überweisen Sie bitte den jeweiligen Betrag auf das Konto der AGE (siehe unten).
  • Vorab-Prüfungen werden nicht durchgeführt – zur detaillierten Prüfung müssen alle erforderlichen Unterlagen vorliegen.
  • Wir senden Ihnen das Zertifikat im Anschluss an die Prüfung unaufgefordert zu.
  • Sollten Unterlagen fehlen, benachrichtigen wir Sie.

So erreichen Sie uns:

Habichtweg 7
21244 Buchholz
TEL 04181 – 28 10 75
FAX 04181 – 29 15 99
oder senden Sie uns eine Mail an

So halten Sie Kontakt:

Auch als Nicht-Mitglied der AGE können Sie sich für unseren Newsletter registrieren. Melden Sie sich gleich an.